Thomas Bernd, Proyect

Viele Prinzipien und Methoden von User Experience Design funktionieren auf Projekt-/Produkt-Ebene. Was aber wenn z.B. ein Atomic Design Approach oder eine Pattern Library produktübergreifend oder gar unternehmensweit funktionieren soll? Neben der deutlichen Zunahme von Komplexität durch die Faktoren Menge, Interdependenz und Dynamik von Elementen läuft dieser holistische Ansatz diametral gegen aktuelle Unternehmensstrukturen, in denen Produktowner in ihren Silos häufig nur ihrem Projekt verpflichtet sind. Der Cosmic Design Ansatz bietet eine neues Denkmodell, welches die Grundlage für ein holistischen unternehmensweites UX Concept bietet und gleichzeitig die Anforderungen für einen organisatorischen Wandel determiniert.

Referent

Thomas Bernd

Digital Product Architect (Freelance), Proyect

Nach Stationen im klassischen Marketing und in der Werbung arbeitet Thomas Bernd seit 1996 im Digital Business. Zunächst im Management und diversen Geschäftsführungspositionen (Pixelpark, SinnerSchrader, Ogilvy, Leo Burnett), seit 9 Jahren im UX Bereich als Freelancer mit Schwerpunkten im Bereich Automotive, Banking, Telco. Neben den klassischen UX Themen auf Projektebene unterstützt er Großunternehmen auch bei komplexeren UX Fragestellungen im Zuge der digitalen Transformation im Marketing.

Medienpartner
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK