Sean Yabanci, NUISOL - Agentur für digitale Aha-Erlebnisse

Aufgrund neuer und innovativer Technologien verändern sich nicht nur die Rahmenbedingungen zur Informationsbeschaffung, vielmehr wachsen und verändern sich die „User Needs” mit jeder Veränderung von angewandten Technologien. Die UX im Kontext der Virtuellen Realität ist bei Nutzern nur marginal abgedeckt, es fehlen die Vorerfahrungen.
Das UX 2.0 Konzept beschreibt die Interaktions- bzw. Verwendungsmöglichkeiten von Technologien wie VR. Wie beeinflussen diese neuen Technologien die User Experience? Als Use Case wird ein Konzept vorgestellt, das ein virtuell konstruiertes Model (Shop meets VR) abbildet. Durch die adaptive Nutzung von Virtueller Realität in diesem Shopsystem, kann der Nutzer durch individuell konditionierte Verhaltensmuster interagieren, so dass die User Experience maßgeblich beeinflusst wird. Denn ein wesentlicher Teil der Nutzung sind die eigenen Hände als Benutzungsschnittstelle, um die Voraussetzung der Interaktion zu erfüllen.
Im Vortrag wird gezeigt, wie bewährte Heuristiken und die bekannten Dialogprinzipien bei der Konstruktion des Models und der User Interfaces angewendet wurden und welche Herausforderungen durch VR entstehen.

Referent

Sean Yabanci

UX/UI Concepter & Designer | 3D Artist, NUISOL - Agentur für digitale Aha-Erlebnisse
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details