Enes Ünal, candylabs GmbH

Früher wurden Geschichten erzählt. Dabei lehnte sich der Mensch zurück und verhielt sich passiv. Mit dem Aufkommen interaktiver Medien wird er aktiv in das Geschehen mit eingebunden und kann heute gezielt zum Call-to-Action geführt werden. Die im Bereich Storytelling etablierten Regeln gelten bei der Gestaltung interaktiver Anwendungen weiter. Der strategische Einsatz dieser seit Jahrhunderten manifestierten Gewohnheiten ermöglicht auch die Gestaltung von Charakteren. Diese bilden das Herzstück einer jeden Geschichte und spielen bei der Wahrnehmung eine signifikante Rolle. Der „Anwendungscharakter“ wird bei der Gestaltung interaktiver Medien oft vernachlässigt, ist jedoch unweigerlich vorhanden. Der Vortrag gewährt Designern Einblicke, inwiefern durch Storytelling tragfähige Beziehungen zwischen Mensch und Produkt gestaltet werden können. Der Mensch selbst wird durch den gezielten Einsatz von bestehenden Erzählpraktiken, wie der Heldenreise und Archetypen, zur zentralen Figur einer Anwendung. Er durchläuft eine heldenhafte Entwicklung und wird so unterbewusst abgeholt und intensiv an das Medium gebunden.

Referent

Enes Ünal

Lead UX, candylabs GmbH

Enes Ünal ist User Experience Architect. Seit Dezember 2014 verantwortet er bei candylabs die Bereiche Konzeption & Gestaltung und unterstützt Startups, Mittelstand sowie Corporates bei der digitalen Produktentwicklung. So finden sich seine Arbeiten in Produkten der Deutschen Bahn, Fraport und Miles & More wieder. Zuvor studierte er Interactive Media Design (B.A.) und Leadership in the Creative Industries (M.A.) an der Hochschule Darmstadt.

Profil bei LinkedIn

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details