Christian Bopp, Facit Digital GmbH

In den letzten Jahren haben sich viele neue Anbieter von remote usability tests am Markt etabliert. Die Angebote unterscheiden sich in ihrer Ausgestaltungsform: moderated vs. unmoderated, mobile vs. stationär, mit Videoaufzeichnung vs. ohne. Für den Kunden wird es schwer die richtige Form auszuwählen bzw. einzuschätzen, ob ein klassischer Usability Test angebrachter wäre. Der Vortrag soll einen neutralen Überblick geben, wann welches Verfahren einzusetzen ist und wo die jeweiligen Vor- und Nachteile liegen.

Referent

Christian Bopp

Geschäftsführer, Facit Digital GmbH
Medienpartner
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK